Posts Tagged 'Cloud Computing'

Cloud außerhalb von Deutschland „gefühlt unsicherer“?

Das Cloud-Computing hat sich zu einem Milliarden-Markt entwickelt; daher ist es nicht verwunderlich, dass es inzwischen sehr viele Anbieter von Cloud-Lösungen gibt. Somit stellte sich für uns die Frage, ob man sich bei einer Suche nach Anbietern von Cloud-Lösung, z.B. für eine Email-Archierung, ausschliesslich auf deutsche Anbieter konzentriert oder ob man sich auch „weltweite“ Anbieter evaluiert.

Noch bevor wir uns die einzelnen Cloud-Anbieter genauer anschauten, gab es eine „gefühlte Unsicherheit“ bzgl. nicht in Deutschland beheimateter Anbieter. Argumente gab es  in Bezug auf

  1. Unsicherheit bzgl. eines schlechteren Datenschutzes in anderen Ländern
  2. Unsicherheit bzgl. wer beim Provider (und aus welchem Land) was einsehen kann
  3. Einsichtnahme von Dritten (Organisationen, …)

Zum ersten Punkt: Es ist sicher richtig, dass der Datenschutz in verschiedenen Ländern unterschiedlich geregelt ist und in Deutschland im internationalen Vergleich ein hohes Niveau bzgl. Datenschutz herrscht. Daher muss man versuchen, die in Deutschland geltenden Bestimmungen in Einklang zu bringen mit den Regelungen, die ein Cloud-Provider bietet. Als hilfreich dafür habe ich das BSI Dokument „Sicherheitsempfehlungen für Cloud Computing Anbieter“ empfunden.

Zum zweiten Punkt:  „wer arbeitet beim Provider ggf. remote von wo aus“  kann man als potentieller Kunde kaum festlegen, geschweige denn kontrollieren. D.h. die Anfragen greifen stark in das Geschäftsmodell des Providers ein und sind auch beim Provider ggf.  Subject-to-change. Diese Art der Bedrohung werden bei allen Providern vorhanden sein. Unterschiede mag es nur in der „Dimension“ der „gefühlten Unsicherheit“ geben. Eine Evaluierung oder gar objektive Bewertung ist aus meiner Sicht kaum möglich.

Zum dritten Punkt: dieser Punkt zielt auf Organisationen und Geheimdienste der verschiedenen Länder. Bei Anbietern z.B. aus den USA ist auf Grund des US Antiterrorgesetzes „Patriot Act“ geregelt, dass US-Behörden auf diese Daten zugreifen können. Bzgl. Geheimdienste und Wirtschaftskriminalität: das ist ein endloses Thema. Hingegen ist man in keinem Land der Welt sicher vor den Geheimdiensten.

Zusammenfassend  gesehen sollte man sich, trotz einer „gefühlten Unsicherheit“, bei der Auswahl eines Cloud-Anbieters nicht nur auf deutsche Anbieter zu beschränkten, sondern auch Anbieter aus Europa mit in Betracht ziehen.

Lars Willer
Leiter IT
Nash Technologies GmbH

Mehr Informationen:

Nash Technologies GmbH
Lorenzstraße 10
70435 Stuttgart
Bernd Stahl (zuständig für Pressearbeit)
E-Mail: bernd.stahl@nashtech.com
Fon: +49 711 33501 – 7573.

www.nashtech.com
Blog: https://nashtechblog.wordpress.com/
Twitter: http://twitter.com/#!/NashTechGermany
Facebook: http://www.facebook.com/nash.technologies


Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 23 Followern an

Am Besten bewertet

Juni 2017
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Flickr Photos

Tokyo

Moke Lake

HUMMER

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Zu einem ungeheueren Wochenende verwandelt Juni 23, 2017
    Neuestes aus dem Technology-Review-Labor für Nanopoesie und angewandte Anekdotik.
  • Niedrig hängende Früchte Juni 22, 2017
    Ob es um Elektroautos, öffentlichen Verkehr oder Erneuerbaren Energien geht – immer wieder taucht das „Aber-was-ist-mit“-Argument auf.
  • Mit Sicherheit Juni 21, 2017
    Apple ist besorgt, um die Sicherheit meiner Daten. Und verführt mich deshalb zu ziemlich unsicherem Verhalten.
  • Keine schöne neue Welt Juni 20, 2017
    Das Wissen über die Beschaffenheit der Gene erlaubt es künftig vielleicht einmal, Krankheiten zu besiegen. Vorerst aber sollte jeder Mensch Herr über seine eigenen Daten bleiben dürfen.
  • Am Ende war der Apfel Juni 19, 2017
    Bereits die zweite Graphic Novel, die mir zu Alan Turing auf den Tisch kommt. Was hat dieses neue Werk zu bieten?
  • Rollendes und Robotereskes Juni 16, 2017
    In seinen Netztagebuch über "Spiel und Kunst mit Mechanik" zeigt Falk Keuten: Die Welt ist weit mehr als nur eine Kugel.
  • Den Speicherplatz nicht wert Juni 15, 2017
    Alle reden von "intermodalem Verkehr", also einer durchgängigen Verbindung verschiedener Verkehrmittel. Dabei schaffen es die Verkehrsverbünde nicht einmal, Nah- und Fernverkehr auf der Schiene zu verzahnen.
  • Wo bleibt der Fortschritt? Juni 14, 2017
    Künstliche Intelligenz, Petaflop-Computer, hochauflösende Satelliten – und trotzdem noch immer keine zuverlässige Wettervorhersage. Was stimmt nicht, mit diesem technischen Fortschritt?
  • Was uns das Blut zu sagen hat Juni 13, 2017
    Von einem, der auszog, ein Buch über das Blut schreiben, und einen Band über die Errungenschaften der Genetik und ihren Stellenwert für unser Leben vorlegte.
  • Moderne Arche soll nicht schwimmen Juni 12, 2017
    Es wirkt wie eine Ironie der Geschichte: Ausgerechnet dem Saatgutspeicher auf Spitzbergen machen warme Temperaturen zu schaffen. Dabei soll der Inhalt doch gerade dann nützlich sein, wenn etwa Klimaveränderungen eintreten.