Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?

Wer Idealprofilen hinterherjagt, hat Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden. Die Lösung: Kandidaten eine Chance geben, die nicht vollständig passen und diese anschließend in der eigenen Firma entwickeln. Bernd Stahl spricht mit Maximilian Nobis, Sales Manager IT Recruitment bei Harvey Nash Deutschland, über den Wettbewerb um Talente und wie man sie findet. Hier ist die Zusammenfassung.

BS: Es scheint heute so zu sein, dass Talente immer knapper werden, besonders im IT-Sektor. D.h. der Wettbewerb um die fähigen Köpfe hat sich verschärft. Max, was sind denn Deine Beobachtungen zu diesem Thema?

MN: Zunächst einmal ist es so, dass sich die Unternehmen durch ihre Suchkriterien sehr stark diesem Wettbewerb aussetzen. Es wird häufig nach einem konkreten Mitarbeiterprofil gesucht, auf welches man sich sehr versteift hat. Man erwartet dabei, dass nicht nur die fachlichen sondern auch die persönlichen Qualitäten zu 90% erfüllt sein müssen, um die Stelle zu bekommen. Z.B. Deutsch als Muttersprache, Herkunft aus der Region des Unternehmens, geradliniger Lebenslauf, vollständig abgeschlossenes Studium und ein Kandidat, der zwei bis drei Stationen vorweisen kann, auf denen er mindestens zwei Jahre verweilt und gezeigt hat, dass er nun perfekt in das neue Unternehmen passt. Er sollte starkes Interesse an der neuen Position haben und am besten in einer vorigen Position gezeigt haben, dass er die Anforderungen für die neue vollständig erfüllt. Wenn man diesem Idealprofil hinterherjagt, hat man natürlich Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Zum vollständigen Interview geht es hier.

0 Responses to “Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 23 Followern an

Am Besten bewertet

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Flickr Photos

RSS Technology Review Blogs

  • Gefährliche Süße Oktober 24, 2017
    Die EU hat dem Import von Zuckersirup ihre Tore geöffnet. Aber der Stoff macht nicht nur dem heimischen Haushaltszucker Konkurrenz, er ist auch gefährlich.
  • Zugfahrt unter Kontrolle Oktober 23, 2017
    Der neue ICE 4 kommt ohne Abteilplätze aus. Kein großer Verlust für Fahrgäste, aber ein Gewinn für die Sicherheit im Zug?
  • Nun kommt die Zukunft Oktober 20, 2017
    Wenn jemand eine analoge Fortbewegung tut, so kann er was von der Digitalisierung erzählen. Wenn er dabei im Rollstuhl sitzt, erst recht.
  • Von hinten durch die Brust ins Auge Oktober 19, 2017
    Die Politik fördert gerne Sachen, die mit ihren eigentlichen Zielen höchstens in indirektem Zusammenhang stehen. Bei der Windkraft hat der Ansatz krachend versagt.
  • Toter Mann Oktober 18, 2017
    Im Kampf gegen drohende Fahrverbote einfach nur auf Zeit zu spielen, ist eine riskante Strategie.
  • Forschung im Superlativ Oktober 17, 2017
    China verfolgt Projekte im XXL-Format. Leider hält die Veröffentlichungspraxis dabei einen traurigen Rekord, der den Ambitionen des Landes einen Dämpfer versetzt.
  • Pakete der Welt, kommt in diese Stadt. Oktober 16, 2017
    Kürzlich hatte ich in dieser unserer Hauptstadt eine Art Wandertag – und einzig und allein die Schuld daran trugen der Internet-Riese Amazon und der Logistikkonzern Deutsche Post DHL.
  • Die Weltkamera Oktober 13, 2017
    Ein Schweizer Fotograf benutzt anstelle eines Fotoapparats Webcams auf allen Kontinenten.
  • Auf den Deckel gekriegt Oktober 12, 2017
    Nur bei 5 von 14 Zielen ist die deutsche Energiewende erfolgreich. Woran liegt's?
  • Wem gehört der Fortschritt? Oktober 11, 2017
    Darf ein Wissenschaftler seine eigenen Forschungsergebnise im Internet veröffentlichen? Der Elsevier-Verlag hat dazu ganz eigene Ansichten.

%d Bloggern gefällt das: