Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?

Wer Idealprofilen hinterherjagt, hat Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden. Die Lösung: Kandidaten eine Chance geben, die nicht vollständig passen und diese anschließend in der eigenen Firma entwickeln. Bernd Stahl spricht mit Maximilian Nobis, Sales Manager IT Recruitment bei Harvey Nash Deutschland, über den Wettbewerb um Talente und wie man sie findet. Hier ist die Zusammenfassung.

BS: Es scheint heute so zu sein, dass Talente immer knapper werden, besonders im IT-Sektor. D.h. der Wettbewerb um die fähigen Köpfe hat sich verschärft. Max, was sind denn Deine Beobachtungen zu diesem Thema?

MN: Zunächst einmal ist es so, dass sich die Unternehmen durch ihre Suchkriterien sehr stark diesem Wettbewerb aussetzen. Es wird häufig nach einem konkreten Mitarbeiterprofil gesucht, auf welches man sich sehr versteift hat. Man erwartet dabei, dass nicht nur die fachlichen sondern auch die persönlichen Qualitäten zu 90% erfüllt sein müssen, um die Stelle zu bekommen. Z.B. Deutsch als Muttersprache, Herkunft aus der Region des Unternehmens, geradliniger Lebenslauf, vollständig abgeschlossenes Studium und ein Kandidat, der zwei bis drei Stationen vorweisen kann, auf denen er mindestens zwei Jahre verweilt und gezeigt hat, dass er nun perfekt in das neue Unternehmen passt. Er sollte starkes Interesse an der neuen Position haben und am besten in einer vorigen Position gezeigt haben, dass er die Anforderungen für die neue vollständig erfüllt. Wenn man diesem Idealprofil hinterherjagt, hat man natürlich Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Zum vollständigen Interview geht es hier.

0 Responses to “Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 23 Followern an

Am Besten bewertet

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Flickr Photos

RSS Technology Review Blogs

  • Drohnen vs. Flughafen: Sieg durch K.O. Januar 21, 2019
    Drohnen legen Europas größte Flughäfen lahm. Wie kann das sein?
  • Themenmolekül: Wissen suchen Januar 18, 2019
    Glasers gesammelte Linkwolke aus der Welt der Wissenschaft und Technologie. Diesmal unter anderem mit einem Geisterherz, Wahrheit & Schönheit und dem Marsch der Polygone.
  • Der Erfinder der Globalisierung Januar 17, 2019
    Klassiker neu gelesen: Mit seinen "Megatrends" sagte John Naisbitt schon vor vier Jahrzehnten voraus, was uns heute umtreibt.
  • Dünner Strohhalm Januar 16, 2019
    Die Kieler Stadtverwaltung will die dreckige Luft in der Stadt mit großen Staubsaugern reinigen lassen. Dabei wäre die Lösung des Problems doch viel einfacher.
  • Mächtiges Werkzeug der Gentechnik Januar 15, 2019
    Crispr hat alles verändert. In ihrem Buch nimmt die Entdeckerin der Genschere Stellung.
  • Facebook, wo bleibt der Spinnenfilter? Januar 14, 2019
    Automatische Bilderkennung kann uns vor unerwünschten Anblicken im Internet bewahren. Aber die Online-Platzhirsche bieten diese Filtermöglichkeit bislang kaum an.
  • Das Treffen Januar 11, 2019
    Die Vielfalt einer youtubisierten Film- und Videowelt eröffnet neue kulturelle Möglichkeiten.
  • Macht es nicht zu schwer Januar 10, 2019
    Brauchen Elektroautos dank Rekuperation nicht mehr auf ihr Gewicht zu achten? Die Befunde sind widersprüchlich.
  • Es wird böse enden Januar 9, 2019
    Die zehn am meisten diskutierten wissenschaftlichen Veröffentlichungen des Jahres 2018 verraten eine Menge über den Zeitgeist.
  • Realität statt Science-Fiction Januar 8, 2019
    In seinem Roman "Troll" erzählt Michal Hvorecky von der diktatorischen Macht von Hass und Hetze im Netz.

%d Bloggern gefällt das: