Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?

Wer Idealprofilen hinterherjagt, hat Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden. Die Lösung: Kandidaten eine Chance geben, die nicht vollständig passen und diese anschließend in der eigenen Firma entwickeln. Bernd Stahl spricht mit Maximilian Nobis, Sales Manager IT Recruitment bei Harvey Nash Deutschland, über den Wettbewerb um Talente und wie man sie findet. Hier ist die Zusammenfassung.

BS: Es scheint heute so zu sein, dass Talente immer knapper werden, besonders im IT-Sektor. D.h. der Wettbewerb um die fähigen Köpfe hat sich verschärft. Max, was sind denn Deine Beobachtungen zu diesem Thema?

MN: Zunächst einmal ist es so, dass sich die Unternehmen durch ihre Suchkriterien sehr stark diesem Wettbewerb aussetzen. Es wird häufig nach einem konkreten Mitarbeiterprofil gesucht, auf welches man sich sehr versteift hat. Man erwartet dabei, dass nicht nur die fachlichen sondern auch die persönlichen Qualitäten zu 90% erfüllt sein müssen, um die Stelle zu bekommen. Z.B. Deutsch als Muttersprache, Herkunft aus der Region des Unternehmens, geradliniger Lebenslauf, vollständig abgeschlossenes Studium und ein Kandidat, der zwei bis drei Stationen vorweisen kann, auf denen er mindestens zwei Jahre verweilt und gezeigt hat, dass er nun perfekt in das neue Unternehmen passt. Er sollte starkes Interesse an der neuen Position haben und am besten in einer vorigen Position gezeigt haben, dass er die Anforderungen für die neue vollständig erfüllt. Wenn man diesem Idealprofil hinterherjagt, hat man natürlich Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Zum vollständigen Interview geht es hier.

0 Responses to “Wettbewerb um Talente: wie findet man sie?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 23 Followern an

Am Besten bewertet

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Flickr Photos

RSS Technology Review Blogs

  • Das Gestern ist wieder da Januar 19, 2018
    Altes in neuem Gewand ist in der digitalen Welt keine Seltenheit. Aber es ist ein wenig wie mit einem Porsche im Stau – schneller stehen geht nicht.
  • Science Fascism Januar 18, 2018
    Klassiker neu gelesen: Die „Anticipations“ von H.G. Wells (1901) lagen in vielem ziemlich richtig. Und in einigem fürchterlich falsch.
  • Lebendige Vergangenheit Januar 17, 2018
    "Neanderthal" heißt der neue Roman des Wissenschaftsautors Jens Lubbadeh.
  • Das Unmögliche ist möglich Januar 16, 2018
    Die Abschaffung von alten, aber menschenverachtenden Ritualen ist eine Herausforderung. Nice Nailantei Leng'ete aber zeigt, wie es geht. Die junge Massai kämpft in Kenia erfolgreich gegen die Beschneidung von Mädchen.
  • Themenmolekül: Das Gehirn des Präsidenten Januar 12, 2018
    Glasers gesammelte Linkwolke aus der Welt der Wissenschaft und Technologie. Diesmal unter anderem mit Ressourcen bis zum Abwinken, fließendem Wissenschaftlerhaar und der Evolution der Randbemerkung.
  • Ernst machen Januar 11, 2018
    Wozu eigentlich ein deutsches Klimaziel, wo es doch einen europäischen Emissionsrechtehandel gibt?
  • Feuer Frei! Januar 10, 2018
    Verrückte Welt: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz wird zur Babyrobbe des deutschen Liberalismus.
  • Braucht die Forschung Superviren? Januar 9, 2018
    Die US-Gesundheitsbehörde National Institutes of Health will die riskante Forschung an Superviren wieder finanziell unterstützen. Ein besonderes Gremium soll die Anträge prüfen.
  • Themenmolekül: Wow – ein Atom-Ofen! Januar 5, 2018
    Glasers gesammelte Linkwolke aus der Welt der Wissenschaft und Technologie. Diesmal unter anderem mit einem mittelalterlichen Chlorophyll-Molekül, Superschurkenforschung und der Antwort der Kreationisten auf die Wikipedia.
  • Förderung für alle oder keinen? Januar 4, 2018
    Auch der Bund will nun den Kauf von Lastenrädern fördern. Doch das Angebot hat Lücken.

%d Bloggern gefällt das: