NIK IT- Forum: Anders testen, besser testen

99,999 % Ausfallsicherheit von Software: Was Softwareentwickler von der TK-Branche lernen können – Das Windows Testcenter der DATEV – Qualitätssicherung bei outgesourcten Projekten

Als Mit-Organisator und Sprecher zu einem der Themengebiete, hatte ich schon frühzeitig eine sehr intensive Beziehung zu dieser Veranstaltung und war daher auch sehr gespannt, wie die Thematik „Anders Testen – Besser Testen“ bei den Teilnehmern der Veranstaltung ankommen würde.

Durch die organisatorische  Unterstützung durch das Team um Herrn Nordschild von der NIK (Nürnberger Initiative für Kommunikations-Wirtschaft) konnten die andern Beteiligten sich auf die inhaltliche die Ausgestaltung der Veranstaltung konzentrieren.
(http://www.nik-nbg.de/veranstaltung/anders-testen-besser-testen)

Während der Planung und auch bei der Durchführung haben wir bewusst den Bogen von der Herangehensweise an Tests im uns sehr vertrauten Mobilfunkbereich über die Umsetzung einer ähnlichen Strategie beim Test unter Windows bis hin zu Einblicken in die Tools-Welt gespannt, die ein ausgelagertes, unabhängiges Testen unterstützt.

Die Veranstaltung war grob in 3 Teile gegliedert:

  1. Beiträge über die Test-Strategie von Nash in den von Dr. Michel und mir, die mit den Laborführungen interessant bereichert worden sind.
  2. Der Vortrag von Herrn Dr. Allgeyer von der Firma DATEV eG, der die Umsetzung des  gemeinsamen Pilotprojektes zum Inhalt hatte „Microsoft Hotfix-Test“, als die Durchführung des Verträglichkeits-Tests für die DATEV SW bzgl. der regelmäßigen Freigabe von MicrosoftUpdates.
  3. Abgerundet wurde das Ganze mit einem Ausblick auf die Zukunft und Möglichkeiten der Microsoft  Tools-Welt. Hierbei wurde durch den Einsatz von kurzen Demo-Vorführungen auch die praktische Komponente durch Herrn Niesporek von Microsoft hervorgehoben.

Nicht zuletzt die interessante Art der Darstellung hat dazu geführt, dass fast alle 38 Teilnehmer anderer Firmen und Institutionen, bis zum Ende den Vorträgen gespannt gefolgt sind.

Aufgrund der Fragen und den Gesprächen beim anschließenden „Socializing“ wurde deutlich, dass die Thematik in allen Bereichen sehr gut beim Publikum ankam und dass sich daraus Ansätze für zukünftige Partnerschaften ableiten lassen.

Mein Resümee: Kurz und „knackig“ (2-3 Stunden Gesamtdauer) reichen aus, um eine komplexe Thematik wie diese interessant darzustellen.

Mein Dank an dieser Stelle an alle, die als Akteur oder Zuhörer zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Volker Arnold
Progamm Manager Windows-Testcenter
Nash Technologies GmbH

2 Responses to “NIK IT- Forum: Anders testen, besser testen”


  1. 1 contactcenternetwork Oktober 18, 2011 um 13:24

    „Was Softwareentwickler von der TK-Branche lernen können“. Wichtiger Aspekt bei der ganzen Diskussion über die IP-Kommunikation. Wird in der IT-Branche gerne etwas heruntergespielt. Wir haben uns so sehr an die Ausfallsicherheit der klassischen Telefonie gewöhnt, dass wir den technologischen Schwierigkeitsgrad für diese Qualitäten gar nicht mehr im Auge haben. Guter Beitrag.

  2. 2 peterweilmuenster Oktober 21, 2011 um 14:06

    Wichtiger Aspekt. Das gilt für beide Richtungen. Insgesamt erleben wir ein Zusammenwachsen der Telekommunikation und IT. Allerdings sind diese Welten in den Vertriebs- und Handelsstrukturen noch weiter voneinander getrennt. Die Hersteller sind aber in beiden Welten vielfach schon deckungsgleich. Hier gibt es die ersten Versuche, dass der IT-Laden auch sein Smartphone baut, das der Smartphone-Laden auch sein Tablett baut als erster Schritt in Richtung IT. Wenn ich mir die Netzbetreiber in Deutschland ansehe, haben diese in ihrem Fokus noch die Brille der Telekommunikation auf und merken jetzt, dass sie morgen mit ganz anderen Firmen zu reden haben.
    Auf der IT-Schiene drängen Firmen wie Dell, HP, Samsung und Apple immer stärker auf das Feld der Telekommunikation. Diese Firmen haben mit den Netzbetreibern noch gar nichts am Hut gehabt. Und umgekehrt genauso. Und sie verstehen sich auch nicht so richtig. Nicht, dass sie nicht miteinander reden, sondern sie kommen aus unterschiedlichen Erfahrungshintergründen und die haben ganz andere Zielansätze als die andere Seite.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 23 Followern an

Am Besten bewertet

Oktober 2011
M D M D F S S
    Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Flickr Photos

RSS Technology Review Blogs

  • Schluckt das! November 22, 2017
    In den USA ist die erste smarte Pille zugelassen. Ein Sensor verrät dem Arzt, ob man die Tablette auch brav geschluckt hat.
  • Warnung vor dem Biohacking November 21, 2017
    Nicht alles, was machbar ist, scheint sinnvoll zu sein. Jüngst setzte sich der amerikanische Biohacker Josiah Zayner vor laufender Kamera eine Gentherapie-Spritze. Das bringt allerdings weder die Forschung noch die Debatte voran.
  • Deutsches Stanford in Berlin November 20, 2017
    Das Buch "Der Club der Nobelpreisträger" vereint Historie, Architektur und Persönlichkeiten der Wissenschaft – und ist damit mehr als das Porträt eines Hauses in Berlin.
  • Ober, suchen! November 17, 2017
    Immer mehr Information fällt immer schneller an – die Zivilisation wird zur Zuvielisation. Eine der Wurzeln zur konstruktiven Lösung des Problems führt in ein Wiener Kaffeehaus.
  • Überholen ohne einzuholen November 16, 2017
    Hätte Otto Lilienthal so gedacht wie einige Transhumanisten, würden wir heute noch nicht fliegen.
  • Niemand will Gentechnik November 14, 2017
    Die US-Umweltschutzbehörde EPA hat mit dem Wolbachia-Bakterium infizierte männliche Mücken frei gegeben. Diese Moskitos können keinen Nachwuchs zeugen. Das reduziert die gefährlichen Mücken in der Natur. Aber wie lange?
  • Über die Blockchain vorbei an der Musikindustrie November 13, 2017
    Die isländische Sängerin Björk macht jetzt auch in Kryptocoins und wird damit nicht nur ihrem Ruf als innovative Künstlerin gerecht. Dahinter versteckt sich auch mehr.
  • Kein "Weiter so" der Autoindustrie November 9, 2017
    Von einer festen Elektroautoquote sieht die EU-Kommission ab, doch mit dem verschärften CO2-Grenzwert müssen in der Autolobby mehr als ein paar Stellschrauben verändert werden.
  • Angriff aufs Antlitz November 9, 2017
    Um kein Körperteil wird derzeit so massiv gerungen wie um das menschliche Gesicht.
  • Der Chef schaut immer zu November 8, 2017
    Fortgeschrittene Arbeitsplatz-Überwachung verfügt mittlerweile über bemerkenswerte technische Fähigkeiten.

%d Bloggern gefällt das: